Haus bauen, kaufen oder mieten?

Die vier Wände, in denen man lebt, sind ein Ort, an dem man den Großteil seines Lebens verbringt. Daher ist es auch so, dass man sich hier möglichst behaglich fühlen sollte. Hier kann man Privatsphäre genießen, ist ungestört und kann sein Leben leben. Dabei ist es vollkommen egal, ob einem das Haus gehört, man es also abgezahlt hat, oder nur auf Miete in dem Haus wohnt. Schließlich kann man sich mit dem Haus einen Lebenstraum erfüllen. Beim Hausbau stellt man sich daher die nicht unwesentliche Frage: Kaufen oder Mieten? Diese beiden Alternativen werden im Folgenden näher verglichen.

Haus aus Geldscheinen

Bildquelle: Michael Staudinger / pixelio.de

 

Bauen oder Mieten – Es gibt jeweils Vor- und Nachteile

Eine Pauschale Antwort auf die oben gestellte Frage gibt es nicht. Man muss sich Gedanken machen, die Entscheidung hängt von mehreren Faktoren ab. Zudem bietet jede Alternative zahlreiche Vor- und Nachteile. Die wesentlichen Vorteile bei der Miete liegen in der unabhängigen Wahl des Wohnortes. Man ist hier vollkommen flexibel, in beruflicher Hinsicht ist man hier besonders ungezwungen. Auch bei der Instandhaltung des Hauses (z. B. Erneuerung der Heizung oder Fenster) sind kaum Kosten zu befürchten, weil dies der Vermieter weitestgehend tragen muss.

Will man sich dauerhaft an einem Ort oder einer Region niederlassen (10 Jahre oder mehr), ist man mit einem Eigenheim (Bau + Kauf) auf der richtigen Spur. Dennoch kommt es auf weitere entscheidende Faktoren an. Das vorhandene Eigenkapital und die Summe für die Investition sind wesentliche Aspekte für diese Entscheidung. Beinahe alle Menschen, die sich dazu entschlossen haben ein Haus zu bauen, werden auf eine Baufinanzierung in geringerem oder höherem Maße angewiesen sein. Schließlich entstehen neben den Baukosten auch Aufwände für den Notar und Grunderwerbssteuer. Bei der Baufinanzierung sollten daher bis zu 35 Prozent der Gesamtkosten bereits als Eigenkapital vorliegen. Die Bauzinsen für eine Finanzierung variieren je nach Anbieter sehr stark. Hat man sich also für eine Finanzierung entschlossen, sollte man genau vergleichen. Hier hilft der Immobilienrechner für die günstigste Baufinanzierung sehr gut weiter.

Bauen ist meist die „richtige Wahl“

Der große Vorteil beim Bauen und Kaufen ist, dass man die vier Wände früher oder später als sein Eigen nennen darf. Zudem ist es bei den aktuellen Bauzinsen sehr erstrebenswert. Was in den vergangenen Jahren ein sehr wichtiger Aspekt geworden ist, ist, dass ein Eigenheim auch eine hervorragend Geldanlage für das Alter ist. Auch wenn die Nebenkosten zunächst überwiegen und eine Ortsgebundenheit gegeben ist, später wiegen diese Nachteile in jedem Fall wieder auf.

Das könnte Sie auch interessieren:

Filed in: Bau / Modernisierung, Featured, Immobilien

You might like:

Feng Shui für das Schlafzimmer! Feng Shui für das Schlafzimmer!
Kayoom.de – Ein wohliges Gefühl unter den Zehen Kayoom.de – Ein wohliges Gefühl unter den Zehen
Innovative Diabetes-Versorgung – Accu-Chek bei ACA Müller Innovative Diabetes-Versorgung – Accu-Chek bei ACA Müller
DrEd.com – Ihr online Beratungs- und Behandlungsportal DrEd.com – Ihr online Beratungs- und Behandlungsportal

Leave a Reply

Submit Comment
Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 899.958 bad guys.

© 2019 ratgeber-wissen.com. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.