Mit richtigen Werkzeugen ist der Radwechsel zu jeder Zeit schnell selbst erledigt

Jedes Jahr dasselbe: Etwa Mitte September wird es selbst nach dem sonnigsten Sommer nass auf den Straßen. Hinzu kommt das erste Laub, das sich auf der Fahrbahn zu einer rutschigen Pampe verbindet. Zeit für die Winterreifen! Diese Idee haben jedoch tausende Autofahrer, sodass die Wartezeit in der Werkstatt lang ist. Hinzu kommen die hohen Kosten für einen Reifenwechsel beim Profi. Mit den richtigen Werkzeugen aus einem Werkzeugshop lässt sich der Radwechsel aber auch ganz einfach selbst durchführen. Was man hierfür braucht und wie es funktioniert, erfahren Sie hier.

 

Welche Werkzeuge Sie für den Radwechsel benötigen?

In einem gut sortierten Werkzeugshop erhalten Sie jedes Autowerkzeug, das Sie benötigen. Die Grundausstattung für den Reifen- und Radwechsel besteht aus

– einem einfachen Schraubendreher,

– einem Schraubenschlüssel mit passendem Verlängerungshebel,

– einem Wagenheber und

– einem Hochdruckreiniger.

 

Der Radwechsel in fünf Schritten

1.Schritt: Im ersten Schritt empfiehlt sich eine Überprüfung der Reifen: Lohnt sich das Einlagern der Sommerreifen überhaupt noch? Dies erfahren Sie mit einer Messung der Profiltiefe, wobei Ihnen ein Profiltiefenmesser aus dem Werkzeugshop hilft. Das Profil sollte nicht geringer als 4 mm sein. Darunter nimmt die Haftung des Reifens deutlich ab. Wenn die alten Reifen stark abgenutzt sind, dann lohnt sich die Reinigung und Einlagerung nicht.

 

2.Schritt: Um die Sicherheit beim Radwechsel zu gewährleisten, sollten Sie zunächst die Handbremse anziehen und den ersten Gang einlegen. Natürlich sollte das Auto auf einer möglichst ebenen Fläche stehen und alle Räder frei zugänglich sein.

 

3.Schritt: Nun können Sie die ersten Schrauben lösen. Wenn Radkappen auf den Felgen sind, dann entfernen Sie diese mit Hilfe eines Schraubendrehers. Jetzt liegen die Radmuttern frei und sollten leicht gelöst werden. Hierfür verwenden Sie einen Schraubenschlüssel oder Drehmomentschlüssel mit Verlängerungshebel aus einem Montagehebelsatz. Alternativ bietet ein guter Werkzeugshop auch leistungsfähige Schlagschrauber, mit denen die Radmuttern schnell und ohne großen Aufwand gelöst werden können.

 

4.Schritt: Nach dem Lösen der Radmuttern wird der Wagen aufgebockt. Hierfür kommt ein Wagenheber zum Einsatz. Das gebräuchlichste Modell ist ein Rangierwagenheber mit vier feststellbaren Rollen. Auch diesen erhalten Sie in jedem gut sortierten Werkzeugshop.

 

5.Schritt: Wenn das Rad frei in der Luft schwebt, lösen Sie die Radmuttern gänzlich und nehmen das Rad ab. Das neue Rad wird in gleicher Weise aufgesetzt und mit dem Drehmomentschlüssel oder Schlagschrauber festgeschraubt. Diesen Schritt wiederholen Sie für jedes der vier Räder.

 

Die Lagerung und Pflege der Räder und Reifen im Winter

Damit die gelösten Reifen besonders lange halten, ist eine gute Autopflege essenziell. Dabei müssen die Reifen richtig gelagert werden. In einem Werkzeugshop erhalten Sie hierfür Reifentaschen und Felgenbäume. Bevor Sie die Reifen lagern, sollten Sie sie jedoch mit einem Hochdruckreiniger reinigen. Diesen sowie einen Kompressor erhalten Sie ebenfalls bereits günstig in einem guten Werkzeugshop. Lassen Sie die Reifen und Felgen gut trocknen, bevor Sie sie in die Reifentaschen packen. Nun können die Räder problemlos mehrere Monate lang gelagert und im Frühjahr wieder montiert werden.

 

Bildquelle: crestock.com / 4774344sean

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Filed in: Auto

You might like:

Feng Shui für das Schlafzimmer! Feng Shui für das Schlafzimmer!
Kayoom.de – Ein wohliges Gefühl unter den Zehen Kayoom.de – Ein wohliges Gefühl unter den Zehen
Innovative Diabetes-Versorgung – Accu-Chek bei ACA Müller Innovative Diabetes-Versorgung – Accu-Chek bei ACA Müller
DrEd.com – Ihr online Beratungs- und Behandlungsportal DrEd.com – Ihr online Beratungs- und Behandlungsportal

Leave a Reply

Submit Comment
Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 880.496 bad guys.

© 2019 ratgeber-wissen.com. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.