Squash – Metropolensport und umfassende Fitness für jedermann

© Andres Rodriguez - Fotolia.com

© Andres Rodriguez – Fotolia.com

Einige Gründe sorgten dafür, dass Squash in den 1970ern und 1980ern in Deutschland populär wurde und die Squash-Center aus dem Boden schossen. Zum einen wird der Sport drinnen ausgeübt. Somit kann man unabhängig von der Witterung zu jeder Jahreszeit spielen. Zum anderen benötigen Einsteiger außer Schlägern, Bällen und geeignetem Schuhwerk kein teures oder aufwändiges Equipment.

Squash fördert die Fitness

Auch weitergehendes Fachwissen oder überdurchschnittliche Fitness sind nicht vonnöten. Im Gegenteil, wer regelmäßig den Rückschlagsport ausübt, nimmt deutlich mehr ab (in einer Stunde etwa 960 Kalorien), als beispielsweise in derselben Zeit beim Freizeit-Fußball (585 Kalorien) oder beim Joggen (750 Kalorien). Überdies stärkt das Spiel Herz und Kreislauf und trainiert unterschiedliche Bereiche des Körpers, wie es sonst lediglich bei aufwändig auszuübenden Sportarten wie Rudern der Fall ist.

Wo findet man Courts, um zu spielen?

Gerade in größeren Städten wie Berlin, Hamburg, München, Köln oder Frankfurt am Main sind Plätze, um Sport zu treiben jedoch rar oder meist von Vereinsmitgliedern belegt. Daher haben sich Buchungsportale im Internet entwickelt, wo es interessierten Freizeitsportlern möglich ist, einen Ort für den von ihnen gewünschten Indoor- oder Outdoor-Sport zur Zeit ihrer Wahl ausfindig zu machen. Wer beispielsweise Squash in Frankfurt betreiben will, kann so auch kurzfristig die günstigsten Angebote finden. Dennoch sollten sich Anfänger mit elementaren Bedingungen des Rückschlagsports vertraut machen.

Spielweise und Gegebenheiten des Courts

In einem rechteckigen, rundum geschlossenen Raum (Court), welcher 6,40 Meter breit und 9,75 lang ist, spielen meist zwei Kontrahenten gegeneinander. Der Ball muss oberhalb der in 43 Zentimeter Höhe angebrachten Grenzmarkierung an die Frontwand des Courts geschlagen werden. Interessant ist, dass der Ball auch indirekt, also beispielsweise mit dem Umweg über die Seitenwände dort auftreffen darf. Für den Aufschlag sind beim Squash spezielle Felder eingezeichnet. Wer zuerst elf Punkte erzielt hat, gewinnt das Spiel, allerdings muss man zwei Punkte vorne liegen.

Schläger und Bälle

Squashschläger sind leichter als Tennisschläger und wiegen etwa 160 Gramm. Ihr geringes Gewicht wird durch die Verwendung spezieller Materialien wie Carbon, Titan oder Graphit erreicht. Die Schläger sollten regelmäßig neu bespannt werden.

Einsteiger sollten die für sie vorgesehenen Bälle nutzen. Diese sind mit einem blauen Punkt markiert, später können sie auf die mit dem roten Punkt (Anfänger) umsteigen. Der Ball mit einem Durchmesser von etwa 40 Millimetern enthält etwas Flüssiggas und muss daher erst eine kurze Zeit warm gespielt werden, um einen (inneren) Überdruck für die optimale Geschwindigkeit zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Filed in: Freizeit, Sport

You might like:

Feng Shui für das Schlafzimmer! Feng Shui für das Schlafzimmer!
Kayoom.de – Ein wohliges Gefühl unter den Zehen Kayoom.de – Ein wohliges Gefühl unter den Zehen
Innovative Diabetes-Versorgung – Accu-Chek bei ACA Müller Innovative Diabetes-Versorgung – Accu-Chek bei ACA Müller
DrEd.com – Ihr online Beratungs- und Behandlungsportal DrEd.com – Ihr online Beratungs- und Behandlungsportal

Leave a Reply

Submit Comment
Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 880.496 bad guys.

© 2019 ratgeber-wissen.com. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.