Vorsicht ist besser als Nachsicht

In den eigenen vier Wänden, egal ob nun als Wohnung oder gar als Haus, sollte man sich wohl und sicher fühlen. Aber solch behagliche Gefühle kommen nicht immer auf. Wenn man beispielsweise in einer „unsicheren“ Gegend lebt kann es schon mal vorkommen, das man gar nicht mehr vor die Tür treten will. Genauso unsicher fühlt man sich, wenn in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Schließlich stellt sich schnell die Frage, ob man selbst vielleicht bald der nächste ist, bei dem eingebrochen wird.

Angst ums eigene Heim

Schnell kommen hierbei Gedanken auf, wie mühsam es war sein Heim aufzubauen, es überhaupt zu seinem Heim zu machen. Wenn man nur an die Einrichtungsgegenstände denkt, für dich man solange sparen musste. Und natürlich an die Glücksgefühle, wenn man sie endlich sein Eigen nennen durfte. Egal ob es sich hierbei um den teuren Fernseher gehandelt hat, den Sessel oder um sein Lieblingsbuch. Nichts davon möchte man verlieren. Und schon gar nicht will man, dass ein Wildfremder kommt und es einfach nur kaputt macht. Wenn man selbst zu Hause ist kommt möglicherweise noch das Gefühl auf, dass man alles selbst beschützen kann. Doch was passiert auf einer Reise? Nehmen wir an sie sind geschäftlich unterwegs oder gehen mit ihrer Familie in den Urlaub und kurz bevor sie los gehen wird in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft eingebrochen. Da kommen wohl den meisten Bammel. Die Reise schnell mal absagen geht schließlich auch nicht und so kann der Urlaub, bzw. die Geschäftsreise schnell mal zum emotionalen Horrortrip werden.

Sicherheit geht vor

Aber das muss nicht unbedingt sein. Man kann sich auch ganz einfach vorher absichern. Alarmanlagen und Überwachungskameras gibt es inzwischen für kleines Geld. Bei einigen Kameras hat man, insofern diese eine Internetverbindung haben, die Möglichkeit per Smartphone auf die Kameras zuzugreifen. So kann man von überall aus (Voraussetzung ist natürlich eine Internetverbindung des Smartphones) nachsehen, ob zu Hause noch alles in Ordnung ist. Dies bringt zwar wenig wenn der Täter gerade tatsächlich einbricht, aber so kann man zum einen die Polizei verständigen und zum anderen hat man gleich Beweismaterial. So bekommt man zur Not von der Versicherung die Gegenstände einfacher zurückerstattet. Und wenn doch nichts passiert, so hat man wenigstens ein gutes Gefühl und hat etwas für seine Sicherheit getan. Schließlich weiß man nie, ob man es nicht doch einmal gebrauchen kann! So hat man sich seine eigene Sicherheit einfach gemacht.

In den eigenen vier Wänden, egal ob nun als Wohnung oder gar als Haus, sollte man sich wohl und sicher fühlen. Aber solch behagliche Gefühle kommen nicht immer auf. Wenn man beispielsweise in einer „unsicheren“ Gegend lebt kann es schon mal vorkommen, das man gar nicht mehr vor die Tür treten will. Genauso unsicher fühlt man sich, wenn in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Schließlich stellt sich schnell die Frage, ob man selbst vielleicht bald der nächste ist, bei dem eingebrochen wird.

Angst ums eigene Heim

Schnell kommen hierbei Gedanken auf, wie mühsam es war sein Heim aufzubauen, es überhaupt zu seinem Heim zu machen. Wenn man nur an die Einrichtungsgegenstände denkt, für dich man solange sparen musste. Und natürlich an die Glücksgefühle, wenn man sie endlich sein Eigen nennen durfte. Egal ob es sich hierbei um den teuren Fernseher gehandelt hat, den Sessel oder um sein Lieblingsbuch. Nichts davon möchte man verlieren. Und schon gar nicht will man, dass ein Wildfremder kommt und es einfach nur kaputt macht. Wenn man selbst zu Hause ist kommt möglicherweise noch das Gefühl auf, dass man alles selbst beschützen kann. Doch was passiert auf einer Reise? Nehmen wir an sie sind geschäftlich unterwegs oder gehen mit ihrer Familie in den Urlaub und kurz bevor sie los gehen wird in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft eingebrochen. Da kommen wohl den meisten Bammel. Die Reise schnell mal absagen geht schließlich auch nicht und so kann der Urlaub, bzw. die Geschäftsreise schnell mal zum emotionalen Horrortrip werden.

Sicherheit geht vor

Aber das muss nicht unbedingt sein. Man kann sich auch ganz einfach vorher absichern. Alarmanlagen und Überwachungskameras(http://www.lupus-electronics.de) gibt es inzwischen für kleines Geld. Bei einigen Kameras hat man, insofern diese eine Internetve

In den eigenen vier Wänden, egal ob nun als Wohnung oder gar als Haus, sollte man sich wohl und sicher fühlen. Aber solch behagliche Gefühle kommen nicht immer auf. Wenn man beispielsweise in einer „unsicheren“ Gegend lebt kann es schon mal vorkommen, das man gar nicht mehr vor die Tür treten will. Genauso unsicher fühlt man sich, wenn in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Schließlich stellt sich schnell die Frage, ob man selbst vielleicht bald der nächste ist, bei dem eingebrochen wird.

Angst ums eigene Heim

Schnell kommen hierbei Gedanken auf, wie mühsam es war sein Heim aufzubauen, es überhaupt zu seinem Heim zu machen. Wenn man nur an die Einrichtungsgegenstände denkt, für dich man solange sparen musste. Und natürlich an die Glücksgefühle, wenn man sie endlich sein Eigen nennen durfte. Egal ob es sich hierbei um den teuren Fernseher gehandelt hat, den Sessel oder um sein Lieblingsbuch. Nichts davon möchte man verlieren. Und schon gar nicht will man, dass ein Wildfremder kommt und es einfach nur kaputt macht. Wenn man selbst zu Hause ist kommt möglicherweise noch das Gefühl auf, dass man alles selbst beschützen kann. Doch was passiert auf einer Reise? Nehmen wir an sie sind geschäftlich unterwegs oder gehen mit ihrer Familie in den Urlaub und kurz bevor sie los gehen wird in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft eingebrochen. Da kommen wohl den meisten Bammel. Die Reise schnell mal absagen geht schließlich auch nicht und so kann der Urlaub, bzw. die Geschäftsreise schnell mal zum emotionalen Horrortrip werden.

Sicherheit geht vor

Aber das muss nicht unbedingt sein. Man kann sich auch ganz einfach vorher absichern. Alarmanlagen und Überwachungskameras(http://www.lupus-electronics.de) gibt es inzwischen für kleines Geld. Bei einigen Kameras hat man, insofern diese eine Internetverbindung haben, die Möglichkeit per Smartphone auf die Kameras zuzugreifen. So kann man von überall aus (Voraussetzung ist natürlich eine Internetverbindung des Smartphones) nachsehen, ob zu Hause noch alles in Ordnung ist. Dies bringt zwar wenig wenn der Täter gerade tatsächlich einbricht, aber so kann man zum einen die Polizei verständigen und zum anderen hat man gleich Beweismaterial. So bekommt man zur Not von der Versicherung die Gegenstände einfacher zurückerstattet. Und wenn doch nichts passiert, so hat man wenigstens ein gutes Gefühl und hat etwas für seine Sicherheit getan. Schließlich weiß man nie, ob man es nicht doch einmal gebrauchen kann! So hat man sich seine eigene Sicherheit einfach gemacht(http://www.blogrofon.de/sicherheit-einfach-gemacht/).

rbindung haben, die Möglichkeit per Smartphone auf die Kameras zuzugreifen. So kann man von überall aus (Voraussetzung ist natürlich eine Internetverbindung des Smartphones) nachsehen, ob zu Hause noch alles in Ordnung ist. Dies bringt zwar wenig wenn der Täter gerade tatsächlich einbricht, aber so kann man zum einen die Polizei verständigen und zum anderen hat man gleich Beweismaterial. So bekommt man zur Not von der Versicherung die Gegenstände einfacher zurückerstattet. Und wenn doch nichts passiert, so hat man wenigstens ein gutes Gefühl und hat etwas für seine Sicherheit getan. Schließlich weiß man nie, ob man es nicht doch einmal gebrauchen kann! So hat man sich seine eigene Sicherheit einfach gemacht(http://www.blogrofon.de/sicherheit-einfach-gemacht/).

Das könnte Sie auch interessieren:

Filed in: Featured, IT / Technik Tags: , ,

You might like:

Die eigenen vier Wände vor Einbrechern schützen Die eigenen vier Wände vor Einbrechern schützen
Küchen – individuell, egal ob modern oder tranditionell Küchen – individuell, egal ob modern oder tranditionell

Leave a Reply

Submit Comment
Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 899.958 bad guys.

© 2019 ratgeber-wissen.com. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.